Saints Row 4

Saints Row 4

Die Saints gegen Aliens

Saints Row IV bringt abgedrehte Action auf den PC. Der vierte Titel der Serie ist für Fans von absurden Waffen, massenhafter Zerstörung und neuen Superkräften ein Genuss. Saints Row IV bringt viele Neuerungen mit sich, bleibt dem Stil und Humor von Saints Row aber treu. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • abgefahrenes Gameplay
  • Superkräfte
  • stundenlanger Spielspaß

Nachteile

  • nichts wirklich Neues in der Serie
  • Steuerung manchmal verwirrend

Gut
7

Saints Row IV bringt abgedrehte Action auf den PC. Der vierte Titel der Serie ist für Fans von absurden Waffen, massenhafter Zerstörung und neuen Superkräften ein Genuss. Saints Row IV bringt viele Neuerungen mit sich, bleibt dem Stil und Humor von Saints Row aber treu.

Eine Art Matrix mit absurder Logik

Saints Row IV beginnt einige Jahre nach Saints Row: The Third. In der ersten Mission wird der Spieler zum US-Präsidenten ernannt. Natürlich geschieht die Einsetzung in bombastischer Saints Row-Manier: Von einer startenden Rakete direkt in den Sessel des Präsidenten. Kurz nach dem Einzug ins Weiße Haus greifen Aliens die Erde an. Die bösen Zin machen Menschen zu Sklaven und halten ihre Gehirne über Computer in einer Parellelwelt gefangen. Saints Row bedient sich hier offensichtlich beim Kinofilm Matrix.

Wie bei Matrix gelten in der Welt von Saints Row IV die bekannten Regeln nicht mehr. Alles ist möglich. Bald bekommt der Spieler Superkräfte und bedient sich an einem Arsenal verrückter Waffen. Die Dubstep-Waffe etwa bringt Feinde zum Tanzen, der Black Hole Launcher verschluckt Gegner einfach in einem Schwarzen Loch . Eine Unzahl an logischen und unlogischen Missionen und Herausforderungen halten den Spieler bei Laune, überfordern aber auch teilweise.

Die größte Neuerung im Vergleich zum Vorgänger sind die Superkräfte. Der potente US-Präsident lernt unterwegs Telekinese, Super-Sprünge und -Sprints und andere übernatürliche Fähigkeiten. Mit jeder Mission und erledigten Herausforderung verbessert der Spieler seine Fähigkeiten und wird nahezu unverwundbar.

Verwirrende Steuerung

Im Laufe seines Helden-Trips steuert der Spieler die Figur zu Fuß, in verschiedenen Fahrzeugen und auch im Alien-Raumschiff. Die Bedienung verwirrt bei den vielen Wechseln manchmal. In Saints Row IV gibt es viel zu erleben, manchmal vielleicht zu viel.

Sieht so aus wie sonst

Die Saints Row-Serie nutzte immer schon eine Hochglanzgrafik, eine realistische Darstellung gehört nicht zum Umfang. Die Grafik kann mit anderen aktuellen Titeln nicht mithalten, bleibt aber dem bekannten knallig-bombastischen Stil der Serie treu.

Für Spieler mit einer Vorliebe zu klaren Strukturen wirkt die Saints Row IV-Spielwelt manches Mal zu offen.

Fazit: Logische Weiterführung der Serie

Für Fans der Serie ist das Spiel ein Muss. Wenn man die Superkräfte, absurden Waffen und einige Missionen abzieht, ist Saints Row IV allerdings nur ein weiteres Spiel der Saints Row-Reihe. Freunde von Sandbox-Spielen empfinden den Action-Kracher vielleicht als nicht ernst genug und greifen stattdessen auf GTA V zurück.